MBB Bildergalerie
 MBB-Diashow beenden Bild 11 von 31
2015-10-29 16-00-36 Thomas Fischer
M. Ulbrich und H. Paech bei der Aufarbeitung der Blattfedern.
Stand der Hauptuntersuchung

Am Wagen 0087, der 1995 aus dem Wagenkasten des ex. sächsischen 4. Klasse Traglastenwagen 970-568 entstand, wird nach 2007 nun die zweite, ebenfalls gründliche Hauptuntersuchung gem. § 32 (2) ESBO durchgeführt.

Nachdem 2004–2007 der Wagenkasten, die komplette Inneneinrichtung nebst 4. Klasse-Sitzen die Fenster und Teile der Außenbeblechung erneuert wurden, werden bei der anstehenden HU die Bühnen mit ihren Bühnengittern grundhaft erneuert.

Dabei wird auf eine bewährte Konstruktion der SDG für deren bauartgleichen Fahrzeuge auf den sächsischen Schmalspurbahnen zurückgegriffen.

Parallel zu den Arbeiten am Wagenkasten laufen die Arbeiten am Fahrwerk, also den Drehgestellen und der Bremse. Die Bremsteile wurden zur Aufarbeitung verschickt.

Die Drehgestelle wurden von Steve Kloseck und Marcel Ulbrich zerlegt und gereinigt. Marcel arbeitet mit Heiko Paech die Tragfedern auf.

Am 26.10.2015 wurden die Radsätze und Zughaken per Ultraschall auf Risse geprüft. Danach wurden die Achsschenkel von den Drehern der MaLoWa überdreht, die Achslagerschalen von Marcel und Heiko Paech mit Lagermetall ausgegossen und vom Dreher Frank Kellner so bearbeitet, dass letztendlich jedes Achslager auch genau zu jedem Achsschenkel der jeweiligen Achse passt.

Alle Bolzen der mechanischen Bremse werden nach Aufreiben und Aufarbeitung der Buchsen des Bremsgestänges erneuert und am 03.11.2015 zum Härten nach Magdeburg gebracht.

Unbedingtes Ziel ist es, den Wagen rechtzeitig vor den Nikolausfahrten zur Verfügung zu haben, denn er ist mit seinen Sitzplätzen im Angebot der Fahrtage 05./06.12.2015 und zum Teil auch schon ausgebucht.